Sielplatz

Von: mas
Aachener Nachrichten, den  

Spielplatz, Büdchen mit Schnützereien, Getränken oder Speisen sowie Sanitäranlagen sind fertig. Das das Ganze 36.000 Euro gekostet hat, verschwiegen die Initiatoren um Peter Waliczek in völliger Zurückhaltung fast noch. Die Anlage wird in den Ferien von den Gebrüdern Josef und Rolf Ferlin betreut.

Geöffnet ist sie täglich zwischen 10 und 18 Uhr, der Eintritt ist frei. (Bitte Winterpause beachten)

Grube-Adolf-Park in Merkstein ist um eine Attraktion reicher- Lesen Sie mehr auf: der Webseite der Aachener Zeitung


 

Kommentare sind geschlossen