Adolfpreis

Zur Förderung und Bewahrung der Bergbautradition in der Region vergibt der Verein jährlich den „Adolfpreis“.

1994 und 1995 wurde der Preis im Rahmen der Jahreshauptversammlung übergeben. Seit 1996 geschieht dies im Rahmen der Weihnachtsfeier, die als Mettenschicht gestaltet ist. Die Preisträger der Jahre 1994 bis 1997 erhielten mit der Urkunde eine Erinnerungsgabe. Seit 1998 wird die von dem Merksteiner Bildhauer Robert Simon geschaffene Adolfplastik überreicht. Bis 2004 war dies eine etwa 25 Zentimeter große Holzschnitzarbeit. Seit 2006 gibt es den „Adolf“ als gelaserte Figur in einem Glaskubus.

1994 Inge und Robert Wagner
1995 Josef Voss, Renate und Chr. Fischer
1996 Petra Hasselhuhn und Manfred Etzig
1997 Johann David
1998 Reinhold Hauser
1999 Instrumentalverein Herbach
2000 Interessengemeinschaft zum Erhalt der Bergbaukolonie Streiffeld
2001 Knappenchor Sankt Barbara
2003 Heimatverein Kohlscheid
2004 Gerhard (Charly) Guthörl
2006 Gernot Mehnert
2007 Jürgen Klosa
2008 Josef Kohnen
2009 Dr. Walter Buschmann
2010 Marga Wolthuis
2011 Oswald Ortmanns
2012 Veronika Leisten und Franz Josef Küppers
2013 Peter Waliczek
2014 DJO Merkstein
2015 Josef Dovern

Kommentare sind geschlossen